SAUNEN

SAUNA | FÜR GESUNDHEIT & ENTSPANNUNG

Der Traum von der eigenen Sauna im Eigenheim muss nicht länger unerfüllt bleiben: Ganz nach dem skandinavischen Vorbild ziehen immer mehr moderne Saunen in Gärten oder auch in Wohnungen ein.

Der Weg zur eigenen Wellness-Oase ist nicht schwer, bedarf aber guter Vorbereitung und Planung. Damit Sie schon im Vorfeld wissen, was bei einem Saunakauf zu beachten ist, haben wir Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Punkte zusammengestellt, die bedacht werden sollten.

In unserem Kaufberater erhalten Sie allerhand nützliche Informationen, von denen Sie beim Saunakauf profitieren. So kann nichts mehr schiefgehen und Sie bekommen genau das Modell, das Ihren persönlichen Ansprüchen und Vorstellungen entspricht.

INFOS & KAUFBERATER

SAUNA NEULING?

Dann sehen Sie sich unseren kleinen Sauna Ratgeber an:

RATGEBER ANSEHEN...

Unser Saunaprogramm

INNENSAUNEN

INFRAROT & SAUNEN FÜR DEN AUßENBEREICH

BASIC LINE

LAURALINE EXKLUSIV

INFRAROTKABINEN

AUSSENSAUNEN

Wen Sie sich alle Saunen für den Innenbereich aus den Serien  „Basic Line“ und „Lauraline Exklusiv“ anschauen wollen nutzen SIe bitte einfach den nachfolgenden Button:

Alle Innensaunen ansehen...

Informationen & Kaufberater

Hier finden Sie die wichtigsten Informationen für den Kauf einer Sauna. Selbstverständlich stehen wir Ihnen jederzeit gerne für alle Ihre Fragen zur Verfügung.

Eine eigene Sauna ist eine echte Erholungsoase, die Sie und Ihren Körper rundum versorgt. Lassen Sie Ihre Seele baumeln, entspannen Sie sich von einem stressigen Tag oder beugen Sie Erkältungen vor. Welche Möglichkeiten sich mit einer Sauna bieten, erklären wir Ihnen hier:

Eine Wohltat für Ihre Seele: Ruhe und Entspannung in der eigenen Sauna

Besonders nach langen Arbeitstagen oder anstrengenden Sportaktivitäten brauchen Sie dringend Ruhe und mal wieder etwas Zeit für sich. In Ihrer eigenen Sauna erhalten Sie beides: Angenehme Stille trifft hier auf eine wohltuende Wärme, die beim Entspannen hilft. Ein Saunagang lockert Ihre Muskeln auf und vitalisiert Körper und Geist. Für die Verbesserung des eigenen Wohlbefindens ist ein ausgiebiger Saunabesuch also stets zu empfehlen: Sie kommen zur Ruhe, können Ihren stressigen Alltag vergessen und regenerieren gleichzeitig Ihre Kräfte.

Deshalb ist eine Sauna förderlich für Ihre Gesundheit:

Eine Sauna bietet nicht nur eine entspannte Atmosphäre, die zum Ausruhen einlädt, sondern auch einen weiteren positiven Nebeneffekt: Von regelmäßigen Saunagängen profitiert vor allem Ihre Gesundheit.

Sowohl der Kreislauf als auch die Durchblutung werden belebt und Ihr Immunsystem spürbar gestärkt.
Durch die Stimulation des Körpers wird nebenbei sogar das Herz trainiert.
Der Blutdruck wird kurzfristig gesteigert sowie der Stoffwechsel angeregt.
Härten Sie sich und Ihren Körper vorbeugend mit Saunabesuchen ab, denn mit der Stärkung des Immunsystems geht eine Stärkung Ihrer Abwehrkräfte einher, die vor allem durch den Wechsel von Wärme und Kälte gefördert wird. Durch das regelmäßige Schwitzen werden Sie seltener krank und sind besser vor Erkältungen und Viren gewappnet.

Sauna und Körperpflege: Eine Wohltat für die Haut

Ein weiterer, angenehmer Nebeneffekt eines Saunabesuches ist die intensive Unterstützung der Pflege Ihrer Haut. Die Haut wird gründlich gereinigt, spürbar weicher, aber gleichzeitig auch straffer. Davon profitieren besonders Personen mit eher trockener Haut, die nach dem Saunieren erheblich schneller Cremes und Lotionen aufnimmt. Durch die intensive Tiefenreinigung bieten sich Saunagänge auch für die Bekämpfung von Akne an.

Moderne Saunen sind zu einem beliebten Wellness Trend geworden, sodass Sie aus zahlreichen verschiedenen Modellen und Ausführungen auswählen können. Damit Sie einen Überblick über Ihre Möglichkeiten erhalten, stellen wir Ihnen hier die bekanntesten und beliebtesten Sauna Arten vor.

Finnische Sauna

Die finnische Sauna ist die bekannteste Variante in unserem Land: Sie brachte den Trend erst ins Rollen. Dabei handelt es sich um die klassische Sauna in Form einer kleinen Holzhütte, die sich eigentlich immer anbietet und sich wohl auch am häufigsten finden lässt.

Bei einer finnischen Sauna handelt es sich um eine sogenannte Massiv- oder auch Holzsauna, die hauptsächlich aus Holzbohlen besteht. Dadurch entsteht ein rustikaler, typisch finnischer Look, der besonders gemütlich wirkt. Mittlerweile gibt es finnische Saunen in verschiedenen, modernen Designs, die sich durch luxuriöse Details bewusst von den klassischen Designs unterscheiden.

Integrierte Sauna / Sauna im Innenbereich

Etwas extravaganter wird es, wenn Sie auf der Suche nach einer Sauna für den Innenbereich sind. Diese Innensaunen bieten sich vor allem an, wenn Sie über keinen eigenen Garten oder Außenbereich zum Bauen einer Saunahütte verfügen.

Innensaunen sind speziell auf den Bereich innerer Räume ausgerichtet. Selbst bei eingeschränkten Platzverhältnissen lässt sich hier eine optimale und individuelle Lösung finden. Besonders ist hier auch das Design, denn dieses kann je nach Modell stark variieren. So findet sich etwas für jeden Geschmack und jeden Einrichtungsstil. Gegenüber Außensaunen bieten Innensaunen auch die Möglichkeit, ein Design mit Glasfront zu wählen, das einen freien Blick in den Innenraum der Sauna zulässt und den Raum optisch vergrößert.

Infrarotsauna

Mit einer Infrarot Sauna sind Sie für den Innenbereich gut beraten, wenn Sie auf der Suche nach einer besonders platzsparenden Sauna sind. Eine Infrarot Kabine braucht nicht viel Platz und kann so auch in kleinen Räumen integriert werden. Ähnlich wie die herkömmlichen Innensaunen ist auch die Infrarotsauna mit Glasfront erhältlich.

Der prägnanteste Unterschied zur klassischen Variante liegt bei der Infrarotsauna in der Wärmequelle. Wie es Ihnen schon der Name verrät, wird eine Infrarotsauna mit Infrarotlampen erhitzt. Durch die Strahlung dieser Lampen entsteht die Wärme nicht in der Luft, sondern erst auf einer Oberfläche. Das hat den Vorteil, dass die Infrarotstrahlung direkt die Körperoberfläche erhitzt. So hat sich die Infrarotsauna zu einem echten Geheimtipp entwickelt, der viele Vorteile liefert:

Die Wärme zeigt eine sofortige Wirkung auf der Haut und dringt tief in den Körper ein, ohne die Luft der Kabine zu erhitzen.
Durch diese Tiefenwärme können Verspannungen der Muskulatur ganz besonders gut gelindert werden.

Außensauna / Garten Sauna

Nichts erinnert mehr an eine ursprüngliche finnische Sauna, als eine Gartensauna in einer Holzhütte im Freien. In Finnland gehört die freie Natur zur Entspannung dazu und mit Ihrer eigenen Außensauna können auch Sie in den Genuss dieses freien Lebensgefühls kommen.

Ihr Garten muss für den Aufbau einer Außensauna nicht groß sein: Platzsparende Modelle verwandeln jede Umgebung in eine Wellnessoase und überzeugen dabei auch optisch durch einen natürlichen Look.

Sie haben bereits eine favorisierte Sauna Art gefunden und möchten am liebsten direkt mit Ihrem Wellnessprogramm loslegen. Bevor Sie sich endgültig zum Kauf entschließen, sollten Sie jedoch genau planen, damit Sie am Ende das optimale Ergebnis erhalten. Wir erklären Ihnen, worauf Sie vor dem Kauf einer Sauna besonders achten sollten und was schon im Vorfeld zu bedenken ist.

Die Qualität der Sauna
Der geeignete Platz für Ihre Sauna
Die benötigten Anschlüsse
Die optimale Saunagröße
Das passende Sauna Design
Das Saunazubehör
Ein angemessener Preis


1.Besonders wichtig: Die Qualität der Sauna

Es gibt mehrere Qualitätsmerkmale, auf die Sie Ihr gewünschtes Modell überprüfen sollen:

Stabilität und Stärke der Außenwände: Je stärker die Materialien für die Außenverkleidung ausfallen, desto besser ist die Qualität der Sauna. Achten Sie auf hochwertige Materialien und eine einwandfreie Verarbeitung.
Hochwertige Fertigungsmaterialien sollten darüber hinaus frei von PEG sein, um keine Allergien hervorzurufen.
FSC-zertifizierte Produkte zeichnen eine kontrollierte Holzherkunft aus, die dem Umweltschutz dient.
VDE-Prüfsiegel lassen einen besonders hohen Qualitätsstandard erkennen und stehen für eine sehr gute technische Ausstattung, die ohne Bedenken verwendet werden kann.
Sicherheitstüren aus Glas zeugen von Qualität und sorgen für eine erhöhte Sicherheit und sollten daher zur Ausstattung gehören.
Sind Sitz- oder Liegeflächen aus Holz gefertigt, sollte dieses unbedingt hochwertig sowie splitterfrei sein.
Achten Sie auf gute Wärmedammwerte Ihrer gewünschten Sauna, so können Sie Energie einsparen.


2.Der geeignete Platz für Ihre Sauna

Ein besonders wichtiger Faktor auf Ihrer Checkliste ist der verfügbare Platz in Ihrer Wohnung oder in Ihrem Garten. Danach richtet sich nicht nur die Wahl einer Innen- oder Außensauna, sondern auch die des passenden Modelles. Stimmen Sie vorher alle Maße genau ab und lassen Sie sich bei Unsicherheiten vorher von einem Fachmann beraten. Durch langjährige Erfahrungen erkennen diese Spezialisten sofort einen geeigneten Platz für eine Sauna und informieren Sie über die Möglichkeiten in Ihren eigenen vier Wänden. Saunen sind natürlich auch in individuellen Maßanfertigungen erhältlich.

Bedenken Sie bei der Wahl des Platzes für Ihre Sauna, dass diese nicht nur in der Größe an den gewählten Platz passt, sondern auch optisch. Die optimale Lage sollte Ihnen beides bieten: optimale Raumnutzung und ein schönes Highlight.

Unser Tipp: Beachten Sie außerdem, ob die Dusche in der Nähe der Sauna ist und sorgen Sie so schon im Vorfeld für den optimalen Komfort nach dem Saunagang.


3.Nicht vergessen: Die benötigten Anschlüsse

Besonders bei einer Außensauna werden bestimmte Anschlüsse benötigt, um den Traum der eigenen Gartensauna umzusetzen. Von einer Fachkraft erhalten Sie dabei die nötige Hilfe und Beratung. Diese klärt Sie vorher genau darüber auf, was genau erforderlich ist. Je nach Gegebenheiten kann dieAußensauna natürlich auch individuell angepasst werden, so dass in jedem Fall eine optimale Lösung Lage und Anschlüsse gefunden wird.


4.Die optimale Größe der Saunakabine

Prüfen Sie genau, ob die von Ihnen angepeilte Größe wirklich ausreicht. Damit Sie richtig entspannen können, ist es wichtig, dass Sie sich in Ihrer Sauna nicht eingeengt fühlen. Bei der Wahl der optimalen Saunagröße ist außerdem zu beachten, ob Sie ausschließlich alleine Saunieren möchten oder dies auch gerne in Gesellschaft von Familie oder Freunden tun. Achten Sie darauf, dass Sie sich frei bewegen können und sich bequem hinlegen können.


5.Die Auswahl des passenden Sauna Designs

Hier sind Ihrem Geschmack keine Grenzen gesetzt, aber achten Sie im Vorfeld des Kaufes darauf, dass sich das gewünschte Design optisch perfekt in Ihre Raumgestaltung integriert. Damit eine Sauna im Innenbereich optimal zur Wirkung kommt, sollte Sie ein Design Highlight sein, das Ihren persönlichen Stil unterstreicht, aber dabei nicht zu sehr im Vordergrund steht. Hier können Sie z.B. aus unterschiedlichen, stilvollen Glasfronten wählen, die besonders luxuriös und edel wirken. Natürliche Holzelemente treffen auf extravagante Details. Wenn Sie es typisch finnisch mögen, sind verschiedene klassische Holzdesigns die richtige Wahl für Sie. Ob auffällig oder in der klassischen Holzoptik: Sie können eine Sauna ganz nach Ihrem Belieben auswählen.


6.Sauna kaufen: Was benötigen Sie an Zubehör?

Vor dem Kauf müssen Sie natürlich auch an das benötigte Zubehör denken, damit Sie Ihre neue Sauna angemessen nutzen können und keine Wünsche offen bleiben. Zu möglichen Saunazubehör zählen z. B. die unterschiedlichen Saunaöfen, Steuergeräte und Feuchtesensoren, die Ihren Saunagang erst vollständig machen. Natürlich finden Sie bei Butenas Holzbauten eine breite Auswahl an hochwertigem Saunazubehör. Gerne beraten wir Sie dazu, welcher Saunaofen sich bei Ihrem Wunschmodell anbietet.


7.Angemessener Preis: Was kostet eine eigene Sauna?

Welcher Preis für eine eigene Sauna zu zahlen ist, lässt sich nicht allgemein beantworten. Der Preis richtet sich sowohl nach dem gewünschten Modell, den verwendeten Materialien, der Größe, mehr oder weniger luxuriösen Details und natürlich der Hochwertigkeit. Natürlich hat eine gute Sauna Ihren Preis, jedoch sollten Sie hier bedenken, dass eine Sauna eine Investition ist, die sowohl Ihr Haus als auch Ihren Garten enorm aufwertet. Sie investieren in Ihre Zukunft: Nicht nur der Wert Ihres Hauses steigt mit dem Einbau einer eigenen Sauna, sondern auch Ihr eigenes Wohlbefinden.

Bei Butenas Holzbauten finden Sie die Preise der jeweiligen Modelle direkt in unserem Angebot. Bei den Maßanfertigungen besprechen wir den jeweiligen Preis vorher mit Ihnen in einem ausführlichen Beratungsgespräch. Diese Preise variieren ebenfalls je nach Größe, Design und Ausstattung sowie Aufwand der Maßanfertigung. Wir erstellen eine Zeichnung der Sauna nach ihren Vorstellungen und nach Beauftragung wird die Sauna für Sie im Werk gefertigt.

Eine qualitativ hochwertige Sauna kommt von einem Spezialisten, der sich dadurch auszeichnet, dass auch für eine fachgerechte Installation und Inbetriebnahme der Sauna gesorgt ist. Wir empfehlen Ihnen ebenso, die Montage der Sauna ausschließlich von Fachpersonal durchführen zu lassen, so dass nichts mehr schiefgehen kann. Bei Butenas erhalten Sie natürlich den vollen Service.

Eine Sauna ist eine Investition, von der Sie lange etwas haben möchten, daher sollten Sie hier lieber sichergehen und auf die Erfahrung und das Wissen von Fachmännern vertrauen. Nach einer erfolgreichen Montage ist die einfach und leicht verständliche Inbetriebnahme Ihrer eigenen Sauna kein Problem mehr. Worauf Sie bei Ihrem Modell speziell achten müssen erklärt Ihnen natürlich auch Ihr Fachmann und Ansprechpartner.

Bei regelmäßigen Saunagängen entstehen mit der Zeit immer mal wieder Kalk- und Wasserrückstände am Saunaofen sowie leichte Gebrauchsspuren. Bei einer hochwertigen Sauna lassen sich diese natürlich ohne große Mühe entfernen, da die verwendeten Materialien leicht zu reinigen sind. Dafür nutzen Sie beim Saunaofen am besten eine Bürste und für Sitz- und Liegenflächen ein Putztuch bzw. Lappen, den Sie vorher anfeuchten.

Auf Holzflächen lassen sich stärkere, hartnäckige Verschmutzungen mit einem leichten Schmirgelpapier entfernen. Verzichten Sie in jedem Fall auf einen starken Wassereinsatz, sei es durch Hochdruckreiniger oder Wasserschläuche, denn so wird das empfindliche Holz der Saunen schnell beschädigt. Hier ist Vorsicht geboten, denn diese Beschädigung führt nicht selten zum frühzeitigen Ende Ihres Garantieanspruches.

Zur Pflege Ihrer eigenen Sauna zählt außerdem die wöchentliche Kontrolle auf eventuelle Schäden oder gelöste Schrauben und ähnliche Vorkommnisse. Diese sollten so schnell wie möglich bereinigt oder repariert werden, so dass Sie lange etwas von Ihrer Sauna haben und niemand zu Schaden kommt.


Endlich kann es losgehen: Nützliche Tipps vor dem ersten Saunagang

Betreten Sie die Sauna stets im trockenen, damit Sie nicht ausrutschen.
Ihre Haare können feucht sein und eine aufgetragene Haar Kur zieht in der Sauna optimal ein. Sie wird durch die Wärme besonders gut von den Haaren aufgenommen.
Achten Sie darauf, dass Sie körperlich fit sind. Bei Unsicherheiten und Krankheiten empfiehlt es sich in jedem Fall vorher unbedingt einen Arzt um Rat zu fragen.
Betreten Sie die Sauna weder mit sehr vollem noch mit einem sehr leeren Magen.
Zur Einhaltung einer erhöhten Hygiene empfehlen sich Handtücher und Badeschuhe.
Kühlen Sie sich nach dem Saunagang ausreichend ab, ruhen Sie sich noch ein paar Minuten aus und trinken Sie etwas Wasser.


Profitieren Sie bei weiteren Fragen von unserer persönlichen Kaufberatung

Nun haben Sie einen nützlichen Überblick und Wegweiser zum Kauf Ihrer eigenen Sauna erhalten, haben aber möglicherweise noch spezielle Fragen zu Ihrem Wunschmodell oder Ihren individuellen Gegebenheiten.

Gerne helfen wir Ihnen in diesem Fall weiter und empfehlen Ihnen dafür ein persönliches Beratungsgespräch. Kontaktieren Sie uns einfach und wir finden zusammen die optimale Lösung für Ihren persönlichen Saunatraum. Wir bieten Ihnen das erforderliche Wissen gepaart mit einer herausragenden Saunen Qualität und einem unschlagbaren Service.

Von der Planung bis hin zur fachgerechten Montage sind wir Ihr starker und zuverlässiger Partner für Ihre eigene Sauna, die schon in Kürze an Ihrem Wunschort steht.

Den Alltag hinter sich lassen und in gesunder Wärme entspannen: Genau das ermöglicht die eigene Sauna. Was in Skandinavien ganz natürlich zum Alltag gehört, ist in Deutschland nun auch immer häufiger anzutreffen. Während viele Menschen ein Gartenhaus aus Sauna nutzen, gibt es jedoch auch die Möglichkeit, mit einer Infrarotsauna im eigenen Haus für den gemütlichen Ruheort zu sorgen.

Im Butenas Sortiment bieten wir Ihnen zahlreiche Infrarotsaunakabinen, mit denen Sie Ihr Heim aufwerten können. Eine Infrarotkabine hat gegenüber der klassischen Sauna viele Vorteile, die sie ideal zum nachträglichen Einbau ins Eigenheim machen. Stöbern Sie in unserem großen Sortiment und finden Sie eine Sauna, die zu Ihren Anforderungen und Wünschen passt.

Um Sie bei Ihrer Kaufentscheidung zu unterstützen, haben wir in diesem Kaufberater alle wichtigen Informationen rund um die Infrarot Sauna zusammengefasst. Sie finden Antworten auf alle gängigen Fragen und erhalten wertvolle Tipps zu verschiedenen Aspekten, die Sie beim Kauf Ihrer Sauna beachten sollten.

Wir informieren Sie zu folgenden Themen:

Was ist eine Infrarotsauna?
Die Vorteile von Infrarotsaunakabinen – Was ist besser: Klassische Sauna oder Infrarotsauna?
Was ist bei der Planung und beim Kauf einer Infrarot Sauna zu beachten?
Saunanutzung: So genießen Sie Ihre Infrarotkabine richtig
Hygiene und Pflege ihrer Infrarotsauna

Eine Infrarotsauna unterscheidet sich von der klassischen Sauna in der Art und Weise, wie Wärme erzeugt wird. Während bei der klassischen Sauna heiße Aufgüsse gemacht werden, die für die nötige Temperatur und eine hohe Luftfeuchtigkeit sorgen, kommt bei der Infrarot Sauna starke Technik zum Einsatz.

So funktionieren Infrarotkabinen

Wie der Name schon sagt nutzt die spezielle Form der Sauna Infrarotlicht, um Wärme zu erzeugen. Die Strahlung des Lichtes wird erst im Körper selbst zu Wärme umgewandelt und sorgt so für den typischen Sauna Effekt. Anders als bei der klassischen Sauna entsteht also eine wohlige, innerliche Wärme, die sehr entspannend ist und von vielen Menschen als angenehmer empfunden wird, als die übliche Sauna Variante. Die Kabine wird bei alldem nur 60° heiß.

Eine Infrarot Sauna ist in der Regel rechteckig aufgebaut und besteht aus Holz oder anderen Materialien. Holz wird als besonders stabiler und robuster Baustoff von vielen Menschen bevorzugt. Auch die wertige Optik trägt dazu bei, das Infrarotkabinen aus Holz gern gewählt werden. Je nach Platz, der zur Verfügung steht, kann eine Infrarot Sauna ganz unterschiedliche Maße haben. Gemeinsam ist allen Infrarotkabinen eine schöne, große Glastür und eine angenehme Beleuchtung, die zur Entspannung in der Kabine beiträgt.

Da eine Infrarot Kabine einfach über das Stromnetz betrieben wird, kann sie ideal ins Haus integriert werden. Bei der Wahl des Ortes sind sie ganz frei und können nach eigenem Gutdünken vorgehen. Was Sie bei der Platzierung der Sauna zu beachten haben, erläutern wir Ihnen weiter unten.

Die Vorteile von Infrarotsaunakabinen – Was ist besser: Klassische Sauna oder Infrarotsauna?

Die Frage danach, ob eine klassische Sauna oder eine Infrarotsauna besser ist, lässt sich nur von Fall zu Fall beantworten. Viele Menschen schätzen das besondere Gefühl der finnischen Sauna, andere empfinden die Infrarotkabine als angenehmer. Grundlegend muss man fairerweise sagen: Eine Infrarotsauna ist im klassischen Sinne keine wirkliche Sauna, sondern eine Wärmekabine. Diese hat gegenüber der finnischen Sauna einige Vorteile, die wir im Folgenden kurz beschreiben wollen.

Keine erhitzte Luft: Die Wärmestrahler der Infrarot Sauna erhitzen nicht die Luft in der Kabine, sondern den Körper. Viele Menschen empfinden gerade die heiße Luft in der klassischen Sauna als störend und es fällt ihnen schwer, zu atmen. In einer Infrarot Sauna gibt es dieses Problem nicht in diesem Maße.
Schnelle Wärme: Während es einige Zeit dauert, bis die nötige Wärme in einer klassischen Sauna hergestellt ist, wirkt die Infrarot Kabine binnen Sekunden. Die Strahlung dringt in die Haut ein und der angenehme Effekt ist sofort zu spüren. Sie brauchen nicht lange warten, bis Sie sich vollkommen entspannen können.
Gesunde Tiefenwärme: Vor allem bei Verspannungen und anderen Muskelproblemen ist eine Infrarotsauna wirksamer, als eine klassische Sauna. Da die Wärme direkt im Körper entsteht, dringt sie tief ein und kann auch Muskelregionen erreichen, die sich in der klassischen Sauna nur langsam erwärmen und entspannen lassen. Auch bei Gelenkschmerzen ist dies ein klarer Vorteil von Infrarotkabinen.
Endorphine: Die Infrarot Sauna erzeugt im Körper nicht nur Wärme, sondern sorgt auch für die Ausschüttung von Glückshormonen. Dieser Effekt ist ähnlich wie bei der natürlichen Sonnenstrahlung und erhöht das Wohlbefinden, das Sie mit einer Infrarot Kabine empfinden können.
Energiesparend: Die Infrarot Sauna muss nur kurz aufgeheizt werden, um ihre maximale Wirkung zu entfalten. Wenn Sie also 10 Minuten lang angenehme Wärme genießen wollen, müssen Sie die Sauna nicht lange aufheizen und so wertvolle Energie verschwenden. Eine Infrarot Kabine können Sie punktuell und gezielt nutzen, wobei Sie natürlich viel Energie sparen.

Platzsparend: Während eine klassische Sauna eine gewisse Größe haben muss, gibt es Infrarotkabinen in vielen verschiedenen Maßen. Auch eine kleine Kabine, in der nur ein oder zwei Personen Platz finden, ist möglich, da die Wärmestrahler nicht viel Raum einnehmen. Wenn Sie eine Sauna suchen, die Sie auch auf kleinem Raum verwirklichen können, ist die Infrarot Sauna ideal für Sie geeignet.

Wenn Sie Ihr Heim mit einer Infrarotkabine aufwerten wollen, dann müssen Sie vor dem Kauf einige Aspekte beachten. Wir geben Ihnen im Folgenden wertvolle Tipps zur Planung, die Sie nicht aus den Augen verlieren sollten.

Wo ist der richtige Platz für eine Infrarot Sauna?

Eine Infrarotkabine kann vergleichsweise klein sein, allerdings sollte eine gewisse Mindestgröße gegeben sein, um einen sicheren Gebrauch zu gewährleisten. Überlegen Sie daher genau, wo der passende Platz für Ihre Sauna ist. Vor allem das Badezimmer kann sich anbieten, denn hier finden auch andere Wellness-Aspekte ihren Platz. Einige Anwender bauen Infrarotkabinen auch in den Keller, da es hier in der Regel viel Platz gibt. Eine Infrarotsauna kann auch in einem Gartenhaus untergebracht sein.
Grundlegend gilt bei der Platzwahl: Stellen Sie sicher, dass genügend Raum zur Verfügung steht und dass alle für die Saunakabine nötigen Anschlüsse problemlos verlegt werden können.

Woraus besteht die Saunakabine?

Eine hochwertige Infrarotkabine aus dem Butenas Sortiment besteht aus Holz. Es gibt auch Modelle aus anderen Materialien, allerdings hat sich Holz als besonders stabil und langlebig erwiesen. Zudem ist es ein atmungsaktives und natürliches Material, das das gesunde Klima in der Sauna perfekt unterstützt. Entscheiden Sie sich in jedem Fall für ein Material, das auf lange Sicht gute Dienste leistet und wertig ist.

Bauweise: Wie ist die Kabine aufgebaut?

Bei der Bauweise stehen Ihnen viele Varianten zur Wahl. In unserem Sortiment können Sie sich inspirieren lassen und finden dabei viele Anregungen für eine Kabine, die genau zu Ihren Räumlichkeiten passt.


Einfacher Aufbau


Eine Infrarotkabine, die leicht aufgebaut werden kann, kann auch bei einem Umzug leicht mitgenommen und wieder aufgebaut werden. So können Sie von der Investition noch länger profitieren.


Die Strahler


Achten Sie beim Kauf darauf, welche Art von Strahler verwendet wird und lassen Sie sich umfassend von Hersteller oder Händler beraten. So finden Sie heraus, ob die Technik Ihren Ansprüchen gerecht wird und auf lange Sicht eine effektive, gesunde Wärme erzeugt.

Steuerungsmöglichkeiten der Infrarotkabine


Je nach Modell gibt es verschiedene Möglichkeiten, die Wärme in der Kabine zu steuern. Grundlegend können Sie Zeit, Beleuchtung und Temperatur steuern. Informieren Sie sich diesbezüglich genau um festzustellen, wie Sie eine angenehme Wohlfühl-Tepmeratur herstellen können und welche verschiedenen Möglichkeiten und Extras die jeweilige Infrarotkabine bietet.

Worauf bei der Ausstattung achten?


Infrarotkabinen können sich in Sachen Ausstattung je nach Preissegment und Größe unterscheiden. Vergleichen Sie daher nie einfach nur die Preise, sondern auch, welche Extras und Ausstattung Sie für den jeweiligen Preis geboten bekommen. Hohe Qualität ist wichtig, wenn Sie eine große und langfristige Anschaffung tätigen. Fragen Sie genau nach und lassen Sie sich jedes Detail erklären. Nur so treffen Sie am Ende eine gute Kaufentscheidung.

Beleuchtung


Eine Infrarotkabine kann auch zur Farblichttherapie genutzt werden, wenn entsprechende Beleuchtung vorhanden ist. Überlegen Sie vor dem Kauf, ob sich dieses schöne Extra für Sie lohnt.

TÜV und andere Zertifizierungen


Überprüfen Sie, ob die von Ihnen gewählte Infrarotkabine vom TÜV abgenommen wurde und ob es andere wichtige Zertifizierungen, wie zum Beispiel das CE-Zeichen gibt. Informieren Sie sich im Vorfeld darüber, welche Zertifizierungen für Sie wichtig sind oder fragen Sie einfach direkt beim Hersteller oder Händler nach. Alle wichtigen Informationen zur Sicherheit der Kabine sollten für Sie absolut transparent und direkt einsehbar sein.

Der Preis: Sparen Sie nicht am falschen Ende


Wie oben schon erwähnt ist eine Infrarotsauna eine langfristige Anschaffung, die Sie mit viel Bedacht tätigen sollten. Achten Sie also darauf, dass der Preis stimmt und Sie nicht an Qualität sparen. Bei Butenas bieten wir Ihnen hochwertige, robust und bestens ausgestattete Infrarotkabinen zu fairen Preisen. Zahlreiche Sonderangebote ermöglichen es, ein echtes Schnäppchen zu machen, ohne dabei auf Qualität zu verzichten. Vergleichen Sie unsere Ausstattung und unsere Preise.

Der Service: Wir gehen auf Ihre Wünsche ein


Beim Kauf einer Infrarotkabine sollte alles stimmen – das schließt auch den Service mit ein. Bietet der Hersteller oder Händler die Möglichkeit zur Besichtigung vor Ort? Können Anpassungen in Größe und Aufbau der Kabine nach Wunsch gemacht werden? Gibt es einen Montageservice? All das sind Aspekte, die Sie beim Kauf der Infrarotkabine unbedingt beachten sollten. Gern überzeugen wir Sie in dieser Hinsicht von unseren Qualitäten.

Ähnlich wie bei der klassischen Sauna gibt es auch bei der Infrarot Sauna einige Sicherheitsaspekte, die Sie beachten sollten. Im Folgenden haben wir für Sie alles rund um Infrarotkabinen und Gesundheit zusammengefasst.

Wie gut sind Infrarotkabinen für die Gesundheit?
Infrarot Saunen gelten als sehr gesund. Grund dafür ist die oben schon einmal kurz angesprochene Tiefenwärme. Sie erreicht auch tiefe Muskelregionen und erwärmt die Gelenke auf ganz direkte, angenehme Art. So lockern sich Verspannungen besonders gut. Auch das Gewebe kann sich besser regenerieren. Da eine Infrarot Sauna auch auf niedrigere Temperaturen eingestellt werden kann, haben Sie die Möglichkeit zu einer schonenden Behandlung. Sie können jeden Tag Ihre individuelle Wohlfühl-Temperatur einstellen und sich genau so entspannen, wie Sie es gerade brauchen.

Gibt es Gesundheitsrisiken bei einer Infrarotkabine?
Bei fachgerechter Anwendung birgt eine Infrarotsauna keinerlei Gesundheitsrisiken. Zu beachten sind vor allem die Auswirkungen der Strahlung auf die Haut und auf die Augen.


Haut:

Es gibt klare gesetzliche Grenzwerte, die eingehalten werden müssen, damit es nicht zu Hautverbrennungen kommt. Der Grenzwert für Infrarotkabinen liegt bei 3550 W/m² für eine Bestrahlungsdauer von bis zu 10 Sekunden. Eine Wärmekabine darf diesen Wert nicht überschreiten und erhält eine TÜV-Zertifizierung nur dann, wenn dies der Fall ist.

Augen:


Eine zu starke Infrarotstrahlung kann die Augen schädigen.
Um dies zu vermeiden gilt auch hier der oben genannte Grenzwert. Dieser gewährleistet, dass Sie völlig problemlos auch direkt in das Licht der Wärmestrahler schauen können, ohne dass Ihre Augen dabei beschädigt werden. Allein bei Augenkrankheiten (z. B. bei grauem Star), sollten Sie Ihre Augen schützen. Zwar werden schädliche Grenzwerte bei fachgerechter Sauna-Nutzung nicht überschritten, trotzdem sollten Sie bei einer Vorbelastung auf Nummer sicher gehen. Vergessen Sie jedoch nicht: Die Strahlungsstärke entspricht bei einer Infrarotsauna ungefähr der eines Lagerfeuers und ist grundlegend ebenso unschädlich.

Um Ihnen zu demonstrieren, wie Sie Ihre Infrarot Sauna richtig nutzen, haben wir im Folgenden einen beispielhaften Saunagang beschrieben.


1. Vor dem Saunagang


Wenn Sie Ihren Saunagang richtig genießen wollen, sollten Sie vorher eine warme Dusche nehmen. Dadurch fühlen Sie sich erfrischt und halten außerdem die Kabine möglichst sauber. Die warme Temperatur der Dusche bereitet Ihren Körper außerdem perfekt auf die Wärmebehandlung vor. Gerade im Winter kann es nicht schaden, sich so schon einmal grundlegend aufzuwärmen. Schritt Zwei unseres beispielhaften Saunaganges können Sie übrigens zeitgleich mit der Dusche durchführen.


2. Aufheizen der Infrarotkabine


Sie schalten die Sauna an und stellen Ihre gewünschte Temperatur ein. Wie oben schon erwähnt dauert es nur wenige Minuten, bis die gewünschte Temperatur erreicht ist. In der Regel reichen fünf bis zehn Minuten aus, Sie können die Kabine aber auch schon während des Aufheizens nutzen und so spüren, wie die Wärme gesteigert wird.


3. Der Saunagang


Je nach Modell können Sie nun entspannt in der Saunakabine sitzen oder liegen. Eine liegende Position ist natürlich angenehmer, allerdings muss natürlich der nötige Platz für eine Liege vorhanden sein. Legen Sie ein Handtuch auf die Sitz- oder Liegefläche und positionieren Sie sich möglichst so, dass Sie Ihren Körper komplett entspannen können. Haben Sie eine Sauna mit besonderer Beleuchtung gewählt, können Sie diese aktivieren und den Alltag weit hinter sich lassen. Viele Anwender genießen es auch, Musik spielen zu lassen und bis auf die Beleuchtung der Sauna alle anderen Lichtquellen im Raum auszuschalten. Ganz egal, wie Ihr persönliches Wohlfühl-Programm aussieht: Achten Sie auf eine angenehme Temperatur zwischen 45° und 50°. Wird die Luft stickig, so sollten Sie die Lüftungsluke nutzen.


4. Wie lange Saunen?


Je nach Wohlbefinden kann ein Saunagang zwischen 15 und 30 Minuten dauern. Allgemein gelten 30 Minuten als ratsam, da sich in diesem Zeitraum die Tiefenwärme der Sauna voll entfalten kann und alle Muskelregionen entspannt werden. Auch wenn Sie das gesunde Schwitzen in der Sauna genießen wollen, ist eine Dauer von 30 Minuten empfehlenswert. Zwingen Sie sich jedoch nie dazu, länger in der Sauna zu verweilen, als es sich für Sie angenehm anfühlt und wählen Sie immer eine Temperatur, bei der Sie sich gut und unbelastet fühlen.


5. Nach dem Saunagang


Da Sie beim Saunagang geschwitzt haben, sollten Sie nach der Nutzung warm duschen. Das kalte Abduschen, das man von der klassischen Sauna gewohnt ist, ist nicht nötig und unter Umständen auch nicht empfehlenswert. Wenn Sie den vollen Effekt der Tiefenwärme genießen wollen, dann sollten Sie die warme Dusche bevorzugen und danach noch eine Weile ruhen. Trinken Sie frisches Mineralwasser, um den Flüssigkeits- und Mineralverlust durch das Schwitzen auszugleichen.


Wie oft die Infrarotsauna nutzen?

Infrarotkabinen können ganz nach Wunsch genutzt werden. Einige Anwender schwören auf den täglichen Saunagang, anderen reicht die wohltuende Wärmestrahlung einmal im Monat. Achten Sie auf sich selbst und darauf, wie Sie sich am wohlsten fühlen. Gegen einen täglichen, fachgerechten Gebrauch ist grundlegend jedenfalls nichts einzuwenden.


Hygiene und Pflege Ihrer Infrarotsauna

Damit Sie lange etwas von Ihrer Infrarotsauna haben, sollten Sie auf Hygiene und regelmäßige Pflege achten. Benutzen Sie in jedem Fall immer ein Handtuch, damit das Holz der Kabine nicht direkt Ihrem Schweiß ausgesetzt ist.

Bakterien lieben warme Gefilde, daher sollten Sie die Kabine regelmäßig reinigen. Dies beugt auch einer unangenehmen Geruchsbildung vor. Zur Reinigung reicht ein feuchtes Tuch. Verwenden Sie nie Reinigungsmittel, die das Holz beschädigen können. So kann weiter Feuchtigkeit eindringen und zu Problemen führen.

Außensaunen verbinden den natürlichen Charme des Gartens mit rustikalem Charakter

Mit dem Besuch in der Außensauna tragen Sie zum Erhalt Ihrer Gesundheit und der Verbesserung Ihres allgemeinen Wohlbefindens bei. Seit Jahrhunderten hat das Saunieren in nordischen Ländern eine lange Tradition. Die ursprünglichste Variante der Banja, wie die Schwitzstuben einst bezeichnet wurden, ist die Außensauna. Noch heute finden sich in Finnland, das gern als Heimat des Saunierens bezeichnet wird, zahlreiche Außensaunen, die oftmals noch vor dem eigentlichen Wohnhaus errichtet wurden.

Wir bieten Ihnen ein großes Repertoire hochwertiger Außensaunen. Jede Zontas Außensauna besticht durch ein exzellentes Gesamtbild, das durch moderne Linien, zugleich aber auch rustikalen Charme geprägt wird. Durch die Verarbeitung bester Hölzer gleichen unsere Modelle einer Sinfonie für die Sinne. Dabei können Sie bei den Butenas Außensaunen zwischen einfach gehaltenen Modellen und Saunahäusern mit optischen Akzenten wählen.

Da die Entscheidung für eine Außensauna immer durch den Geschmack des Einzelnen bestimmt wird, haben wir für Sie ein breites Repertoire geschaffen, das sich allgemeinen Trends widersetzt, die jahrhundertealten Traditionen aber nicht außer Acht lässt. Butenas Außensaunen fügen sich hervorragend als optischer Akzent in einen Garten ein. Durch die unterschiedlichen Grundmaße und Linienführungen finden Sie bei uns für Ihren Garten die passende Sauna.

Im Innenbereich bestechen unsere Außensaunen durch eine hochwertige Einrichtung, bei der wir ausschließlich bestes Holz verwendet haben. Auf diesem Weg schaffen wir für Sie ein Einrichtungskonzept, das im Hautkontakt besonders angenehm ist und optisch einer Sinfonie für die Augen gleicht. Unsere Außensaunen samt Inneneinrichtungen lassen sich mit verschiedenen Extras und Zubehörangeboten individuell anpassen und erweitern.